Bedarfsplanung

Planung ist das A und O.

Wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz digitaler Medien im Unterricht, ist eine an pädagogischen Zielsetzungen orientierte IT-Ausstattung und IT-Infrastruktur an den Schulen. Sie muss modern, zuverlässig und weitgehend verfügbar sein. Dieses ganzheitliche Projekt muss gemeinsam von allen am Schulleben Beteiligten geplant und durchgeführt werden.

Schulen, Lehrer und Schulträger stehen in der Verantwortung die Bildungsziele der Digitalisierung anzustreben und zu erreichen.

Die Planung des Bedarfs von Hardware, Software und deren Finanzierung durch die Schulträger stehen dabei im Mittelpunkt und müssen in einer der ersten Projektphasen angestrebt und erarbeitet werden.

Damit die Chancen der digitalen Medien optimal genutzt und deren Probleme beachtet werden können, bedarf es einer professionellen medienpädagogischen Beratung, die letztlich in einen Medienentwicklungsplan mündet.

Hardware­planung

Eine maßgeschneiderte Hardwareausstattung für Ihre Schule ermöglicht den optimalen Lernerfolg.

Ausgehend von der vorhandenen Medienausstattung und Infrastruktur entwickeln wir mit Ihnen eine bedarfsgerechte Hardwareausstattung für mehrere Jahre. Dabei wird die technische und pädagogische Weiterentwicklung ständig berücksichtigt.

PC, Drucker, Scanner, Beamer, Dokumentenkamera, Whiteboard, Notebook, Medienwagen und Tablet ermöglichen einen medial abgestimmten, schülergemäßen Unterricht. Der Erfolg steht und fällt mit einem technisch einwandfreien Zustand.

Von der Planung bis zum Einsatz beraten und unterstützen wir Sie gerne.

Für Ihre individuell angepasste Softwareplanung wenden Sie sich an uns.

Software­planung

Verschiedene Schularten und unterschiedliche Zielsetzungen in der medialen Unterrichtsgestaltung stellen hohe Ansprüche an die jeweilige Software. Das umfangreiche Angebot an pädagogischer Software erfordert detailliertes Wissen.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl und dem Einsatz der Software. Die professionelle Einbindung in Ihr Schulnetz gehört mit zu unseren Dienstleistungen. Notwendige Schulungen können organisiert und durchgeführt werden.

Finanzierungs­planung

Es gibt viele Möglichkeiten die Ausstattung Ihrer Schule mit neuen Medien zu finanzieren.

Die Zuständigkeiten für die Finanzierung der Medienausstattung sind, je nach Schulart oder -zugehörigkeit, unterschiedlich geregelt. Angefangen von der Bundesregierung, den verschiedenen Ministerien der Länder und dem verantwortlichen Schulträger können die Verantwortlichkeiten variieren.

Neben der Finanzierung der Medienausstattung fallen laufende Kosten für Reparaturen und Wartung an. In der Regel können Schulen diese Leistungen nicht selbst erbringen. Externe Dienstleister sind erforderlich und müssen finanziert werden.

Mit Hilfe eines Finanzierungskonzepts innerhalb des Medienentwicklungsplans werden die Investitions- und Betriebskosten berechnet.

Die Planung ist der Haupt­bestandteil des Medien­entwicklungs­plans.

Zum Schutz Ihrer Daten erfassen und speichert die rst IT-Unternehmensberatung GmbH keine weiteren Daten, außer zur Funktionalität dieses Hinweises und durch unseren Webseiten-Provider.